Referenzliste

Kontakt: 05707/8993
__________________________________________________

Friedhofplanungen


Friedhofentwicklungsplanungen:

Ev.-luth. Kirchengemeinde Neubeckum 2012
   
Ev.-luth. Kirchengemeinde Meerbeck  2011
   
Ev.-luth. Kirchengemeinde Sülbeck 2010
   
Ev.-luth. Kirchengemeinde Petershagen-Lahde 2010
   
Stadt Wilhelmshaven - Islamfeld und Urnengemeinschaftsanlage 2009
   
Ev.-luth. Kirchengem. 2009
Pota Westfalica – Kleinenbremen  
   
Ev.-luth. Kirchengemeinde 2009
Bückeburg – Meinsen  
   
 Ev.-luth. Kirchengemeinde Bückeburg-Vehlen 2008
   

Erweiterungen bestehender Friedhöfe:

 
alle Maßnahmen wurden von mir durch sämtliche Leistungsphasen betreut.  
   
Gemeinde Stolzenau 1989
   
Gemeinde Warmsen 1990
   
Stadt Bruchhausen Vilsen 1995
   
Gemeinde Lindhorst 1996
   
Gemeinde Marklohe 2001
   
Gemeinde Seggebruch 2006

 

 

Außenanlagen an Sakralbauten

 

An allen Kirchen, die aus Sandstein gebaut wurden, besteht die Pflasterung aus gebrannten Tonziegeln und Sandsteinbänderungen. (Obernkirchener Sandstein) Beides Materialien, die in der Region heimisch sind. In den Pflasterungen wurden christliche Symbole eingearbeitet.

Kirchenvorplatz Lindhorst 2003
   
Kirchenvorplatz Seggebruch 2004
   
Kirchenvorplatz Bad Eilsen 2009
   
Kirchenvorplatz Sachsenhagen 2011

 

Vorträge

Im Rahmen von Fortbildungen des Verbandes der Friedhofsverwalter Deutschlands  e.V.  in Vechta
     
Nov. 2005 „Friedhofsgestaltung - Planungsgrundsätze für einen besonderen Ort.“

Nov. 2006 „Zielorientierte Friedhofsplanung  -  im Spannungsfeld zwischen aktuellen Tendenzen und Traditionen, religiösen Ansprüchen und ökonomischen Zwängen“      

 

April 2007 FH Osnabrück im Rahmen einer 3 - teiligen Vortragsreihe über   Friedhöfe aus naturwissenschaftlicher, planerischer und ethischer Sicht:  „Friedhöfe als Räume für Tote und Lebende“

Regelmäßig  vor Kirchenvorständen, Gemeinderäten, Friedhofsausschüssen und anderen entscheidenden Gremien zum Thema Friedhofentwicklung, um einen aktuellen Kenntnisstand zu vermitteln, der einen kompetenten Umgang mit dem Thema zulässt.

 


 

Sinnesgärten/ Therapiegärten für Alten- und Pflegeheime

AWO - Seniorenheim Am Goldberg, Marklohe

2003
   
Haus Bergfrieden, Bad Salzuflen  2004
   
Johanneswerk - Marienstift, Bielefeld 2005
   
Diakonisches Werk - betreutes Wohnen , Minden 2006
   
Haus Einetal, Schielo / Harz 2005
   
Egestorff Stiftung, Bremen 2007
   
Johanneswerk - Haus Bethesda, Bad Salzuflen 2007
   
DPWV - Tagespflegeeinrichtung, Hille 2007
   
Caritas - Seniorencentrum Hildegard von Bingen, Steimbke 2008
   
Caritas - Wilhelm – Maxen – Haus, Garbsen 2009
   
Kreis - Altenzentrum, Stadthagen 2009
   
Seniorenresidenz Ambiente, Osnabrück 2009
   
Johanneswerk - Egestorff Stiftung, Bremen, Sinnesgarten 2009
   

Egestorf Stiftung, Bremen,

Neubau einer Anlage für Betreutes Wohnen

2009
   
Lebenshilfe Wohnen Unterer Niederrhein, Rees 2010
   
Domicil – Seniorenpflegeheim List, Hannover 2010
   
DRK – Altenzentrum Fiedlersee, Darmstadt 2011

Fördermittel/ Beantragung von Fördermitteln:

Bei unterschiedlichen Projekten wurde die Fördermittelbeantragung begleitet und unterstützt.Meine Erfahrungen beziehen sich auch auf unterschiedliche Verfahren und Möglichkeiten in den einzelnen Bundesländern bzw. auf Bundesebene.Durch Recherchen im jeweiligen Umfeld der Einrichtungen ergeben sich immer wieder zusätzliche Möglichkeiten des Sponsorings und der Unterstützung, bei deren Erschließung in behilflich bin.


Objektplanung

Privatgärten

Ich habe eine Vielzahl von Privatgärten in den vergangenen 20 Jahren geplant. Dabei handelt es sich sowohl um Neuanlagen als auch um Umplanungen bereits bestehender Gärten. Dazu gehört die Planung aller notwendigen Elemente wie Pflasterungen im Vorgarten- und Terrassenbereich; die Anlage zusätzlicher Sitzbereiche; Wasser in jeglicher Form; Terrassierungen, Mauern, Treppenanlagen; Pergolen und Sichtschutz. Neben der Anfertigung eines Gestaltungsplanes erstelle ich immer auch eine detaillierte Pflanzplanung incl. Pflanzenliste, Qualitätsangaben, und Massenauszug. Da meine Kunden teilweise die Ausführung der Arbeiten selbst übernehmen, begleite ich die Umsetzung der Planungen bei Bedarf über mehrere Jahre bis zur Fertigstellung. In den anderen Fällen, insbesondere bei von Bauträgern finanzierten größeren Bauvorhaben, übernehme ich gem. HOAI die Ausschreibung und Bauleitung.

 

Öffentliche Anlagen / Firmengelände (Auszug von Objekten der letzten 10 Jahre)

 

Außenanlagen von sechs Sparkassenfilialen - der Sparkasse Stolzenau incl. der Pflasterarbeiten für Zugänge, Parkplätze und Pflanzungen. Hoher repräsentativer Anspruch durch den Bauherren. Planungs- und Ausführungszeitraum 1996 -1999, Komplettabwicklung

Raiffeisengenossenschaft Leese - Gestaltung des Firmengeländes, Größe ca. 1,2 ha, insbesondere des Innenhofes der Verwaltungsgebäude. Komplettabwicklung 1998 - 2001

Historische Badeanlagen Bad Rehburg - Sanierung unter Zusammenarbeit mit der Gartendenkmalpflege Hannover einer Kuranlage aus dem 18. Jahrhundert. Komplettabwicklung zwischen 2000 - 2004 (Bausumme ca. 280.000 Euro) 

Minigolfanlage Petershagen - Freizeitanlage eines Hotels Komplettabwicklung 2001

Campingplatzanlagen - incl. der notwendigen Bauleitplanung, Entwurfs-, Pflanz- und Genehmigungsplanung 2002 

Dorfplatz Leese - innerörtliche Platzgestaltung unter Verwendung vorhandener alter Fundamentsteine für die Gestaltung des zentralen Brunnens. Planung, Ausschreibung, Baubetreuung bei teilweiser Eigenleistung durch örtliche Vereine. 2004

Biogasanlage Hülshagen - Bauleitplanung, Entwurfs-, Pflanz- und Genehmigungsplanung 2004

Standort einer Skulptur - Platzgestaltung einer Sandsteinskulptur unter Berücksichtung des vom Künstler bearbeiteten Themas und Einbindung in die Umgebung Komplettabwicklung 2007

 

Außenanlagen von Kindergärten / Schulen

Kindergarten Bergkrug, Seggebruch - vollständige Umgestaltung der Außenanlagen in zwei Bauabschnitten; Schaffung großzügiger Sand- und Gerätespielbereiche, Geländemodellierung; Beschattung des Sandbereichs durch Lamellenpergola, etc.   Komplettabwicklung 2004/2005 (Gesamtbausumme ca. 80.000 Euro)

Schulhof der Grundschule Seggebruch - Teilumgestaltung unter Beibehaltung vorhandener Pflasterflächen, aber Schaffung großzügiger Spielbereiche, Pflanzplanung. Komplettabwicklung 2005

Realschule Stolzenau - Umgestaltung eines Innenhofes zur Schaffung von Kommunikations- und Ruhezonen; Freiluftklasse und Spielfeldplanung im Außenbereich. Komplettabwicklung des ersten Bauabschnitts 2006; der zweite Abschnitt ist noch in der Genehmigungsphase durch den Bauträger. 

Gymnasium Stolzenau - Umgestaltung des Schulgeländes im Pausen- und Freizeitbereich (Freiluftklasse, Amphitheater, Ruhezonen) und des Eingangsbereichs/ Busbahnhofs. Hier soll die Repräsentativität gesteigert und die Verkehrssicherheit erhöht werden. Abschluss der Planungen, Ausführungsplanung, Kalkulation, Ausschreibung. Mit der Ausführung soll Ende des Jahres begonnen werden.

 

 Sichtungsgärten

Hagebaumarkt Hotze, Leese - Der Baumarkt wollte zur Bindung anspruchsvollerer Kundengruppen einen Sichtungsgarten auf dem Firmengelände anlegen. Unter Verwendung von Natursteinen und aufwändigen Gestaltungselementen wurde von mir eine ca. 500 m² große Fläche gestaltet. Komplettabwicklung        2003

Gärtnerei Pohlmann, Lahde - Der Gärtnereibetrieb wollte zur Jubiläumsfeier seines 75 - jährigen Bestehens einen Sichtungsgarten anlegen. Ausführung durch den Bauherrn.       2005 

 

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche